Frauenhandball

TSV Niederndodeleben   Oberliga

Logo TSV Ndl

Landesliga

TSV Niederndodeleben II

Spielplan / Tabelle

Saison 2020-21

1. Bundesliga

Handball logo

2. Bundesliga

Handball logo

3. Liga Ost

Handball logo

Mitteldeutsche OL

Handball logo

SA-Liga

Handball logo

HVSA

Handball logo

Infos

 

Handball-Welt

Handball logo

Bundesliga Info

Handball logo

Handballwoche

Handball logo
Kalimera

intern

Volksstimme 7. Juli 2020

Das junge Team hält zusammen

Handballfrauen des BSV 93 schaffen ungeschlagen den Aufstieg in die Sachsen-Anhalt-Liga                       mehr

BSV 93 jT

Jo-Ann ot

Jo-Ann Brunne (am Ball) will sich mit Niederndodelebens Mannschaft wieder oben platzieren.                                 Foto: Christian Bogus
 

Volksstime 3. Juli 2020
Unverändert zum erneuten Erfolg
Handball: Die Frauen des TSV Niederndodelebenin Vorbereitung auf die kommende Saison
Seit zwei Wochen bereiten sich die Handball-Frauen des TSV Niederndodeleben - zum einen das Team der Mitteldeutschen Oberliga und zum anderen das der Landesliga – mit Lauftraining traditionell im Magdeburger Stadtpark auf die kommende Saison vor. Der Start in den Ligen wird voraussichtlich im Oktober stattfinden

Von Ulrich Kunkel
Niederndodeleben In der Mitteldeutschen Oberliga sind mit dem HBV Jena 90 (hüringen), HC Leipzig II (Sachsen) und nach Aufstiegs-Verzicht aus wirtschaftlichen Gründen Meister HC Rödertal II wieder 12 Mannschaften in der Staffel. Sachsen-Anhalts Landesmeister (TuS Magdeburg-Neustadt) hat sein Aufstiegsrecht nicht wahrgenommen.  Gegenüber der letzten Saison mit störenden Spielpausen bedingt durch nur zehn Vertretungen ist damit regelmäßige Spielbetrieb gewährleistet.

„Wir wollen natürlich wieder an der Tabellenspitze mitmischen“, charakterisiert Trainer Michael Funke die Zielstellung seines Teams. „Die Konkurrenten werden voraussichtlich wieder Rödertal II und auch Görlitz sein, beim HC Leipzig II ist das schwer einzuschätzen.“
Die ehemalige Spielgemeinschaft Oschatz/Riesa geht in neuer Struktur als SG Meißen/Riesa ins Rennen.
Das Plus der 1. Frauen des TSV Niederndodeleben ist die Erfahrung der Spielerinnen und dass man mit einem unveränderten Kader eingespielt ist. Außerdem hat man mit Veronika Bange die beste Torschützin der letzten Saison im Team. Viel hängt in der jeweiligen Mannschaftsaufstellung davon ab, welche berufs- oder studienbedingten Ausfälle zu kompensieren sind. Darin liegt aber auch eine Chance für die jungen Spielerinnen Neira Voigt, Jo-Ann Brunne und Kim Dornbruch sich zu bewähren. Anika Wilke und Sabine Scharioth kehren nach ihrer Babypause wieder zurück ins Aufgebot.
Die Wartberghalle wird also wieder viel spannende Spiele und gute Handballkost in der Mitteldeutschen Oberliga zu bieten haben.
Die 2. Frauen des TSV – zeitweise Spitzenreiter und letztlich Vizemeister der Landesliga – orientieren sich für die kommende Saison natürlich an diesem guten Ergebnis. Auch hier bleibt das Kollektiv der Vorsaison im Wesentlichen zusammen.
Die in der letzten Saison beste Torwerferin der Mannschaft Anna-Lena Kudwin wird wie Frederike Raue zwar vorrangig in der A-Jugend des Vereins spielen; sie werden aber die 2. Mannschaft - ausgestattet mit entsprechendem Spielrecht - nach Möglichkeit unterstützen.
Jessica Zeidler nach Babypause und Naaja Eckhardt (Studium) sind wieder dabei.
Die Staffel der Sachsen-Anhalt-Liga hat sich durch den Zugang der Aufsteiger BSV 93 Magdeburg, Jessener SV 93 und SV Union Halle-Neustadt III auf 13 Vertretungen erweitert. Die HG 85 Köthen hat sich aus dem Spielbetrieb zurückgezogen; dennoch ein ausgeglichenes Feld, in dem keine Mannschaft zu unterschätzen ist. Die Titelverteidigung also eine anspruchsvolle Herausforderung für die Mannschaft von Trainer Marcel Schlöricke.
Nicht zu vergessen die im Sinne des Wortes ‚schlagkräftige‘ Trommlergruppe der TSV-Fans, die auch künftig sowohl in der Wartberghalle als auch bei den Auswärtsspielen akustisch dominant ist.

2 F

Impressum

Die Mannschaft des TSV Niederndodeleben belegt in der Mitteldeutschen Oberliga nach Quotenregelung Platz 2 Tabelle

Regelung zum Saisonende in der Mitteldeutschen Oberliga
hier
Es gibt keine Absteiger. Aufstiegsberechtigt sind die Erst- und Zweitplazierten aus den Ländern der MDOL. Für Sachsen-Anhalt wären das TuS 1860 Magdeburg Neustadt und der TSV Niederndodeleben II.

Landesliga Vizemeister 2019/20 die 2. Frauen
des TSV Niederndodeleben mehr

Volksstimme  Vst. HDL 20.04.20

Juliane Schuldes

Nach dramatischer Schlussphase Punkteteilung

TSV Niederndodeleben II : SV Oebisfelde 1895  27:27 (11:14)       Bericht

< Juliane Schuldes begeisterte Fans und Aktive mit ihren Toren

Mitteldeutsche Oberliga

Überraschende Heimniederlage gegen HC Burgenland

TSV Niederndodeleben : HC Burgenland 27:32

Sachsen-Anhalt-Liga

TSV Frauen erkämpfen Auswärtspunkt
Post SV Magdeburg : TSV Niederndodeleben II 23:23 (11:13)

Am Ende der Begegnung in der Sporthalle an der Klosterwuhne in Magdeburg waren sich Mannschaft und Verantwortliche einig: Wir haben hier gegen alle Umstände einen Punkt erkämpft.       mehr

 

Beide TSV-Teams wieder an der Spitze

TSV Niederndodeleben : Dessau-Roßlaer HV 27:26 (14:10)
TSV Niederndodeleben II : HC Burgenland II 36 : 24 (14:12)                                   Bericht

Realitätssinn  und eigene Initiativen sind auch im Frauenhandball die Erfolgsgarantien
Bemerkungen zum Artikel „Sorge um den Frauenhandball“? Artikel
Volksstimme Magdeburg vom 22.06.2019   mehr lesen